No Comments

Alles, was Sie über Cyberkriege wissen wollten

Dies ist gesponserter Inhalt.

Früher war es leicht zu wissen, wann ein Krieg begonnen oder geendet hatte – es genügte, um die Existenz bewaffneter Konflikte, den Austausch von Schüssen, Bewegungen von Bataillonen und Militärfahrzeugen zu beobachten. Mit der Technologie, die in unserem Leben zunehmend präsent ist, Diese langfristigen globalen Konflikte sind ruhig und subtil gewordenEs ist für einen normalen Bürger schwierig, ihnen in Echtzeit zu folgen. Es ist die Ära der Cyberkriege.


Kämpfe im digitalen Bereich, obwohl es wie ein Science-Fiction-Film erscheinen mag, sind bereits Realität und bringen den beteiligten Nationen eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zu physischen Kämpfen. Zuerst, Es ist eine viel billigere Art, Krieg zu führen, da sich die meisten Kosten auf die Rekrutierung spezialisierter „Fachkräfte“ konzentrieren und nicht auf die Herstellung / den Kauf von militärischen Gegenständen.

Darüber hinaus kann ein Cyberkonflikt die kritische Infrastruktur eines Landes schwer beschädigen, seine Wirtschaft stören und die Lebensqualität seiner Bürger direkt beeinträchtigen. Es handelt sich dabei um Unterbrechungen der Stromversorgung und der Telekommunikationsdienste, zum Beispiel; In bestimmten Fällen ist die Gefahr sogar physisch, beispielsweise durch den Kompromiss der Systeme, die die Anlagen eines Kernkraftwerks steuern.

Still aber tödlich

Als ob das nicht genug wäre, macht das Anwachsen der Technologie die Cyberkriegsführung viel einfacher, um eine Nachbarnation auszuspionieren, da Verschlusssachen und geistiges Eigentum – ob diese Dateien von Regierungsbehörden oder großen privaten Unternehmen – bereits gespeichert sind standardmäßig digital. Deshalb Unternehmen müssen sich auch bewusst sein zu solchen militärischen Bewegungen im virtuellen Bereich und zum Schutz ihrer Informationen gegen staatliche Agenten.

Wie wir bereits sagten, mögen Cyberkriege wie Science-Fiction erscheinen, aber es ist bereits Realität – in den letzten zehn Jahren wurden mehrere Episoden aufgezeichnet, die als politische Konflikte angesehen werden können. Wir können zum Beispiel hervorheben, Der Stromausfall der Ukraine im Jahr 2015Nachdem Hacker Malware eingesetzt hatten, um die Managementsysteme der drei größten Stromverteiler des Landes zu kontrollieren.

In jüngerer Zeit a Spionageversuch gegen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) von der Elite-Hacking-Gruppe DarkHotel. Sie zielten auf die Erforschung des neuen Coronavirus (SARS-CoV2) ab, indem sie eine originalgetreue Kopie des von den Mitarbeitern des Unternehmens verwendeten E-Mail-Systems veröffentlichten.

Glücklicherweise erkannte der Sicherheitsbeauftragte der Institution schnell die Social-Engineering-Falle und niemand fiel darauf herein. Dies zeigt nur, dass zeitgenössische Krisen zu einem Motto – und zu Waffen – für diejenigen geworden sind, die sich an der digitalen Front solcher Cyberkonflikte befinden.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren und eine Zeitleiste mit den wichtigsten in virtuellen Kriegen aufgezeichneten „Angriffen“ überprüfen möchten, Schauen Sie sich unbedingt dieses kostenlose eBook an, das Compugraf in Zusammenarbeit mit Check Point entwickelt hat. Neben der Konzeption des Begriffs erklärt er die Verbrechen, zitiert die beteiligten Parteien, listet die Verluste auf und klärt die Beziehung zwischen Kriegen und seiner Firma. Verpassen Sie nicht!


See the original post at: https://thehack.com.br/tudo-o-que-voce-queria-saber-sobre-guerras-ciberneticas/?rand=48891

Das könnte dir auch gefallen
Tipps, News
Tipps, News

More Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Please enter a valid email address.